Ronny Kyller

 

Ich war schon immer ein wilder Kerl, darum züchte ich hauptsächlich Wildformen der Betta-Gruppe.

Als ich das Thaiboxen mit 17 Jahren für mich entdeckte, reiste ich mehrmals Jährlich nach

Thailand um zu trainieren und lernte so die Kultur und die Leute kennen und auch hin und

wieder sah ich auf Märkten Kampffische. Mich faszinierten diese robusten Fische sehr, da sie

verschiedene Arten aufweisen und auch in vielen Farbvariationen vorkommen. So begann

meine Wildbetta-Faszination und ich fing an, mich ausführlich über die verschiedenen Arten

zu informieren und so wurde mein Interesse zusätzlich geweckt. Ich erwarb 2010 meine

ersten Wildbettas [Betta smaragdina] und züchtete die auch sehr erfolgreich. Meine ersten

selber gefangenen Betta imbellis brachte ich aus Thailand mit und züchte sie heute noch.

Jetzt reise ich nach Asien, um die Tiere selber zu fangen und zuhause zu züchten und das mit

grossem Erfolg. Ich habe 14 verschiedene Betta -Arten und habe dieses Jahr auch mit der

Haltung und Zucht von Hochzuchten begonnen.

Ich halte nicht nur Fische, auch Vögel, Spinnen, Schlangen, Reptilien und Streifenhörnchen

pflege ich und arbeite selber als Tierpfleger, so konnte ich glücklicherweise mein Hobby zum

Beruf machen.

0